Zum 3. Geburtstag meiner Tochter habe ich (Astrid) mir eine Mini-Schatzsuche ausgedacht. Daher weiß ich, dass man auch mit Kleinkindern eine Schatzsuche mit kleinen Aufgaben machen kann. Die Kids waren von der Regenbogen-Schatzsuche begeistert. Noch Tage danach haben sie überall von unserem Abenteuer erzählt. Meine Erfahrungen habe ich bereits in dem Blogartikel Tipps für eine Schatzsuche mit Kleinkindern geteilt.

Seit diesem Artikel werden wir regelmäßig auf unsere Idee mit den Abenteuerboxen angesprochen. Unsere kreativen Abenteuerboxen sind eine Mischung aus Bastelbox und Schatzsuche. Dabei werden die kleinen Partygäste zu Mitspielern in einer spannenden Geschichte, meistern Kreativaufgaben, lösen Rätsel und haben jede Menge Spaß. Zur Erleichterung der Eltern sind in den Boxen alle Materialien drin, die für das Kreativabenteuer gebraucht werden. Stundenlange Webrecherche und stressige Einkäufe fallen damit weg.

Aktuell stehen wir am Anfang unserer Selbständigkeit: Am 17. Juni ist unsere Webseite www.juhubelbox.de live gegangen. Seitdem sind unsere ersten Abenteuerboxen am Markt. Leider sind aktuell noch keine Boxen für Kleinkinder dabei. Aber in Planung haben wir die natürlich.

Für alle, die es eilig haben, teilen wir hier schon mal Astrids Regenbogen-Schatzsuche für Kleinkinder. Inklusive aller Druckvorlagen und der Einkaufsliste. Das ist zwar nicht so komfortabel wie bei unseren kreativen Abenteuerboxen. Denn ihr müsst alles selbst einkaufen. Aber dafür spart ihr euch die Zeit für die Entwicklung der Story und der Aufgaben.

Material- / Einkaufsliste für die Regenbogen-Schatzsuche

  • Kratzbilder* in DINA4-Format
  • Luftballons* & Schleifenband*
  • Kreppbänder* in versch. Farben & doppelseitiges
    Klebeband 
  • kleine Stofftiere (für jedes Kind eins… muss du nicht extra kaufen. Nimm einfach, was du zu Hause hast. Sind nur Teil einer Aufgabe, werden nicht mitgenommen) 
  • Edelsteine*, Murmeln oder etwas anderes für die Schatzsuche (wir haben kleine Badeenten genommen)
  • Schatz: kleine Box & Inhalt als Belohnung*

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Provision-Links. Wenn du darauf klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis dadurch nicht.

Vorbereitung der Regenbogen-Schatzsuche

  1. Materialien einkaufen (siehe Einkaufsliste)
  2. Aufgabenkarten aus der Vorlage doppelseitig ausdrucken (ggf. laminieren) und bereitlegen
  3. Maltisch mit einer abwaschbaren Tischdecke oder Craftpapier-Tischdecke vorbereiten
  4. Vorhang aus Luftballons an Schnüren (=Zaubertüre) vorbereiten. Am besten 1 Tag vorher… dauert eine Weile
  5. Kreppbänder an einer Stelle im Raum oder am besten in einem engen Flur kreuz und quer spannen = Regenbogenwald. Ich habe Kreppbänder an Türen, Türklinken und am Boden befestigt (-> doppelseitiges Klebeband). Hinweis: Der Regenbogenwald kommt im Ablauf nach der Zaubertüre aus Luftballons
  6. Regenbogenkobolde = Kuscheltiere (1 je Kind) hinter den Kreppbändern (=Regenbogenwald) deponieren
  7. Mind. 6 Stunden vor Partybeginn die Water-Beads in einer Plastikwanne einweichen (am besten eine Babybadewanne / Wäschewanne oder ähnliches in der Größe). Wenn die Kugeln aufgegangen sind, kurz vor Partybeginn den Schatz (= Edelsteine o.ä.) darin verstecken. Tipp: Station mit den Water-Beads am besten im Bad oder Garten aufbauen.
  8. Schatzbox mit Belohnung befüllen und zur Seite stellen

Der Ablauf der Regenbogen-Schatzsuche für Kleinkinder

1. Aufgabe: Regenbogenbilder

Jedes Kind bekommt einen Kratzbild-Bogen und einen Holzstift. Alle malen ein Bild als Eintrittskarte fürs Regenbogenland. Nach dem Malen der Regenbogenbilder am besten Hände waschen (die schwarze Farbe der Kratzbilder färbt ab), bevor es mit der nächsten Aufgabe weiter geht.

2. Aufgabe: Zaubertüre

Kinder geben ihre Regenbogenbilder (= Eintrittskarten) an der Zaubertüre ab und dürfen dann hindurchgehen. Vor dem Regenbogenwald (= Kreppbänder) sollen sie stehen bleiben. Dann geht es mit der nächsten Aufgabenkarte weiter.

3. Aufgabe: Regenbogenkobolde

Die Kinder müssen versuchen, auf die andere Seite der Kreppbänder zu kommen, möglichst ohne die Kreppbänder zu berühren oder zu beschädigen. Entweder drunter her kriechen und drüber klettern. Dort warten die Regenbogenkobolde (= Kuscheltiere). Jedes Kind bringt einen Kobold auf die andere Seite zurück zum Spielleiter (aka in den meisten Fällen wird das die Mami sein).

4. Aufgabe: Schlingpflanzen

Die Regenbogenkobolde sind sehr dankbar und verraten den Kindern den Zauberspruch. Die Kinder sagen den Zauberspruch und entzaubern damit die Schlingpflanzen (= Kreppbänder). Dann dürfen sie die Kreppbänder (= Schlingpflanzen) kaputtreißen. Macht riesengroßen Spaß. Hinweis: Kreppbänder sollten nicht nass werden, weil sie sonst ggf. abfärben.

5. Aufgabe: Schatzsuche

Zum Schluss dürfen die Kinder bei der letzten Station in den Water-Beads des Regenbogenmeeres nach dem Regenbogenschatz suchen. Damit sind sie meistens eine ganze Weile beschäftigt. Gerne werden auch schon gefundene Schätze wieder in die Perlenflut geworfen und das Spiel beginnt von vorne. Wenn sich alle Kinder ausgiebig mit den Wasserperlen beschäftigt haben, ist die Schatzsuche zu Ende. Zum Dank für die tolle Unterstützung bei der Regenbogen-Schatzsuche bekommen die Kinder nun eine Box mit kleinen Belohnungen / Mitgebseln.

So jetzt musst du nur noch unsere Vorlage für die Aufgabenkarten runterladen und ausdrucken. Tipp: Bitte doppelseitig ausdrucken! Oder du musst Vorder- und Rückseite der Karten nachträglich zusammenkleben.

Danach kann die Vorbereitung der Regenbogen-Schatzsuche losgehen. Wir wünschen euch viel Spaß Party. Schreibt uns mal in die Kommentare, wie es bei euch war. Wir würden uns freuen.

Mehr Regenbogen-Party Ideen

Falls ihr noch mehr Ideen für eure Regenbogen-Party sucht, schaut mal in diese Artikel rein:

 
 
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.