Wir sind schon mitten in den Vorbereitungen für unser Silvester-Partyprogramm. Dabei wird es eine besondere Herausforderung geben: Denn neben den Erwachsenen, feiern auch viele Kinder in unterschiedlichen Altersgruppen mit uns. Wie schaffen wir es, dass die Kinder gut beschäftigt sind und die Stimmung bei all der Aufregung und der Warterei aufs Neue Jahr nicht irgendwann eskaliert? 

Wir haben ein paar Beschäftigungsideen gesammelt, die wir mit euch teilen wollen. Falls ihr schon mit Kindern Silvester gefeiert habt, freuen wir uns deshalb sehr über eure Tipps und Ideen in den Kommentaren.

Vor der Party: Mit den Kindern kleine Überraschungsboxen basteln

Unsere Kinder lieben es, bei den Partyvorbereitungen dabei zu sein. Sie basteln wahnsinnig gerne und freuen sich, wenn sie unsere Gäste mit ein paar selbst gemachten Dingen überraschen können. Perfekt für Silvester sind unsere kleinen Überraschungsboxen mit geheimen Glückbotschaften oder Konfetti.

Box 1: Überraschungsbox mit Konfetti und Luftschlange

Jeder Gast bekommt von unseren Kindern als Begrüßungsgeschenk diese kleinen Partyboxen. So ist jeder perfekt für Mitternacht vorbereitet und kann das neue Jahr mit Konfetti und Luftschlangen begrüßen.

Für die Konfettiboxen braucht ihr: Streichholzschachteln (kleine oder große… je nachdem mit was ihr die Boxen befüllen wollt), Glitzertonkarton oder Moosgummi, Luftschlangen, Stanzmaterial (Tonkarton, altes Geschenkpapier, Metallic-Folie, Tetrapack etc.) oder fertige Streudeko (z.B. vom Teddy), die Schilder hatten wir auch vom Tedi… alternativ könnt ihr die aber auch aus Moosgummi ausschneiden und die 2020 draufschreiben.

Unser Tipp: Lasst die Kinder das Konfetti selber stanzen. Unsere lieben es. Ist auch eine prima Beschäftigung während der Party: Die Konfettifabrik 🙂

Box 2: Überraschungsbox mit geheimen Glückbotschaften

Habt ihr schon mal Rubbellose selbst gemacht? Nein? Dann ist Silvester der perfekte Anlass dafür. Unsere Kinder lieben es, Rubbellose herzustellen. Und die Gäste freuen sich ganz sicher über ihre Bot mit der geheimnisvollen Botschaft 🙂

Für die Boxen mit der geheimen Botschaft braucht ihr: Streichholzschachteln, Tonkartonkarten (Größe so zuschneiden, dass sie in die Streichholzschachteln passen), selbstklebende Buchbinde-Folie, Acrylfarbe, Spülmittel, 1 Glückscent zum Freirubbeln, Wolle, Glitzersteine oder Ähnliches zum Dekorieren der Streichholzschachteln.

Und so stellt ihr eure geheimnisvollen Botschaften her:

  • Rubbelfarbe für die Geheimbotschaft: Ihr mischt ca. zwei Drittel Farbe mit einem Drittel Spülmittel (das Mischungsverhältnis müsst ihr aber nicht super genau nehmen). 
  • Glückbotschaften gestalten und mit Folie schützen: Ihr schreibt oder druckt die geheimnisvollen Botschaften oder Glücksätze ganz nach Lust und Laune auf die Tonkartonkarten. Inspiration für tolle Glückkekssprüche für Silvester findet ihr z.B. HIER. Wenn alle Karten fertig sind, müsst ihr sie noch mit der Buchfolie schützen, bevor die Farbe drauf kommt. Am besten schneidet ihr die Folie so zu, dass sie die komplette Karte verdeckt. 
  • Botschaft versiegeln: Mit deinem Farb-Spüligemisch malst du entweder über die kompletten Karten oder nur über die Teile, die nicht jeder lesen soll. Je nachdem welche Farbe du dir ausgesucht hast, musst du 2-3 Schichten aufpinseln bis man nichts mehr sieht. Jede Schicht lässt du ca. 30 Minuten trocknen bis die nächste drauf kommt. Die letzte Schicht lässt du am besten über Nacht trocknen… sicher ist sicher.

Die Streichholzschachteln bemalt und verziert ihr nach Lust und Laune. Dann kommt in jede Schachtel eine geheimnisvolle Botschaft und ein Glückscent zum Freirubbeln. Und fertig ist eine prima Überraschung für eure Gäste.

Während der Party: Die Wartezeit verkürzen mit einem Partycountdown Boxen

Ihr kennt diese Fragerei sicher noch aus der Adventszeit: „Wie lange ist es noch bis Weihnachten?“, „Wie oft müssen wir noch schlafen bis das Christkind kommt?“. Und das geht  Silvester genauso weiter: „Wann ist es 12 Uhr?“, „Wann fängt das neue Jahr endlich an?“… süß und nervig zugleich! Und wenn vor lauter Warten die Langeweile ausbricht, ist das Chaos nicht mehr weit. Das wollen wir unbedingt verhindern… aber wie?

Ganz einfach (so hoffen wir zumindest). Analog zum Adventskalender bereiten wir einen Silvestercountdown in Boxen vor. Die Kinder dürfen jede Stunde eine Box mit Überraschungen bzw. Aufgaben öffnen. So soll die Horde beschäftigt und die gute Laune erhalten werden.

Der Countdown läuft… 
Unsere Party fängt um 19:00 Uhr an. Wir planen folgende Countdown Boxen:
  • 19:00 – Jede Familie bastelt Namensketten und -schilder für die eigenen Gläser
  • 20:00 – Die Kinder basteln Schnurrbärte, Brillen und Hüte an Holzstielen mit denen unsere Gäste an der Fotowand lustige Partyfotos machen können
  • 21:00 – Die Kinder basteln Glücksschweinchen mit Sprechblasen und beschriften sie mit ihren Eltern: „Was wünschen wir uns fürs Neue Jahr? Was nehmen wir uns fürs Neue Jahr vor?“ ODER: Jeder schreibt für 3 Gäste eine Motivationsbotschaft.
  • 22:00 – Die Kinder bereiten sich auf eine Konfettischlacht vor und basteln dafür Konfetti-Popper. Und es gibt schon mal ein Kinderfeuerwerk.
  • 23:00 – Luftschlangen und unsere Konfettibomben zur Begrüßung des Neuen Jahres + Zettel mit letzten Instruktionen: Wie bereiten wir uns auf 0:00 Uhr vor?

Soweit die Theorie… mal sehen, wie unser Plan funktioniert. So dann schauen wir mal, wie die einzelnen Countdown Boxen vorbereitet werden.

19:00 – Namenskettchen für die Gläser

Wer schon mal mit vielen Leuten gefeiert hat, kennt das Problem. Nach einer Weile weiß keiner mehr, wem welches Glas gehört. Im Laufe des Abends stehen dann überall herren- und damenlose Gläser rum (gerne auch mal halbvoll). Deshalb dürfen die Kinder Namensketten für die Gläser basteln. Die Eltern können gerne mitmachen.

Namenskettchen helfen bei der Suche nach dem eigenen Glas

Dazu brauchst du: Buchstabenperlen, durchsichtiges Gummiband, farbige Perlen

Wenn die Namenskettchen fertig sind, gibt es zur Belohnung den Welcome Drink: Für die Eltern ist es ein leckerer Aperitif mit Prosecco und für die Kinder ein Kindersekt.

20:00 Uhr – Fotoaccessoires (Brillen, Hüte, Schnurrbärte)

Warst du schon mal auf einer Party, auf der es eine Fotobox oder Fotowand mit Accessoires und Verkleidungskiste gegeben hat? Wir lieben das. Und welches Kind verkleidet sich nicht gerne? Deshalb bekommen die Kinder mit dieser Countdownbox die Aufgabe, Foto-Accessoires wie Schnurrbärte, Hüte und Brillen an Holzstielen zu basteln.

Mit den Fotoaccessoires macht das Fotografieren besonders viel Spaß

Dazu brauchst du: Holstiele, Tonkarton in verschiedenen Farben (mit/ohne Glitzer), Kleber und Material zum Pimpen wie Federn, „Edelsteine“ zum Aufkleben, Lametta etc.

Die gebastelten Accessoires ergänzen die Verkleidungskiste, die schon neben der Fotowand bereitsteht. Jetzt heißt es: Auf die Fotos, fertig, los! Wenn die Fotos nur halb so lustig werden wie die von meiner Hochzeitsparty vor ein paar Jahren, dann bekommen wir die perfekten Erinnerungsfotos von unserer Silvesterparty.

21:00 Uhr – Glücksschweine und Wünsche fürs Neue Jahr

Bevor das Neue Jahr beginnt, darf jedes Kind für seine Familie Glücksschweinchen basteln. Dann lassen wir die Schweine sprechen. Wir basteln Sprechblasen, in die jedes Kind für seine Familie gute Vorsätze und Wünsche schreibt: „Was wünsche ich mir fürs neue Jahr? Was nehme ich mir vor?“. 

Glücksschweine Smalltalk zu den Wünschen und guten Vorsätzen

Dazu brauchst du: Walnüsse, Gold-Acryl-Lack, Wackelaugen, weißes Tonpapier für die Sprechblasen, goldener Karton für die Ohren, Nasen und Beine, schwarze Stifte, Kleber (am besten geht es mit einer Heißklebepistole)

Nachdem die Schweinchen fertig sind, werden die Kinder zu „rasenden Reportern“ und interviewen die Erwachsenen zu ihren Wünschen und guten Vorsätzen fürs Neue Jahr. Dann schreiben sie die Antworten in die Sprechblasen. Wer noch nicht schreiben kann, lässt sich von Mama und Papa helfen. Zum Schluss werden die Schweine mit den Sprechblasen auf einen Tisch gestellt und jeder kann sich das schweinische Wunschkonzert anschauen.

Alternative: Spiel mit Motivationsbotschaften

Falls ihr keine Lust auf gute Vorsätze habt, könnt ihr die Zeit auch nutzen, um euch gegenseitig zu motivieren. Das geht am besten, wenn ihr jemandem sagt, was ihr besonders toll an ihm findet.

Und damit am Ende des Spiels auch jeder ein Kärtchen mit einem Glückssatz in den Händen hält, legt ihr am besten vor der Party fest, wer für wen etwas Nettes aufschreiben soll.

So geht das Spiel mit den Glückbotschaften:

  • Ihr legt für jeden Gast einen Zettel mit seinem Namen in die Countdownbox. Auf dem Zettel stehen 3 Gäste (am besten natürlich Personen, die derjenige gut kennt).
  • Zusätzlich bekommt jeder zu seinem Zettel mit den 3 Namen 3 Anhänger aus Tonkarton (ihr könnt auch fertige Geschenkanhänger nehmen). Außerdem verteilt ihr möglichst viele Stifte im Raum.
  • Dann hat jeder die Aufgabe für jede Person auf seinem Zettel etwas wirklich Nettes auf einen Anhänger zu schreiben. Der Name der Person, für die der Anhänger bestimmt ist, wird natürlich dazu geschrieben.
  • Schön ist es, wenn ihr irgendwo im Raum einen Zweig hinstellt oder aufhängt. So können alle ihre Kärtchen mit den Glücksbotschaften aufhängen und jeder kann sie sehen.
  • Danach hat jeder bis zum Ende der Party Zeit, seine eigenen Kärtchen zu finden und auch die der anderen zu lesen.

Ihr werdet sehen, dass dieses Spiel einen wunderbaren Effekt auf das Miteinander bei der Party hat. Denn jeder freut sich, etwas Nettes über sich zu erfahren. Probiert es aus 🙂

22:00 Uhr – Konfetti-Popper zum Selberbasteln

So langsam nähern wir uns 0:00 Uhr. Das wollen wir natürlich so richtig feiern und sowieso darf Konfetti auf keiner Party fehlen (das Aufräumen würde doch sonst keinen Spaß machen). Unser Plan: Wir werden uns Konfetti-Popper basteln. JUHU!

Endlich ist es Zeit für Konfetti und ein Kinderfeuerwerk

Dazu brauchst du: Pappbecher, Luftballons, Washitape und Konfetti (wir haben Sizzlepack, Goldkonfetti und Glitzerkonfettikugeln genommen, weil die Kinder das gerne wieder aufsammeln zum Weiterverwenden)

Im ersten Schritt schneidet ihr den Boden aus dem Pappbecher raus (wichtig: komplett entfernen, damit nachher kein Konfetti dran hängen bleibt). Dann den Luftballon zuknoten (nicht aufblasen) und halbieren. Den Teil des Luftballons, an dem der Knoten ist, über den offenen Boden des Pappbechern ziehen und mit dem Tape richtig gut festkleben. Wichtig ist, dass der Knoten des Luftballons möglichst in der Mitte sitzt, damit das Konfetti nachher gut angeschossen werden kann. Zum Schluss nur noch den Pappbecher mit Konfetti füllen und dann geht’s los: einfach am Ballonende ziehen und flutschen lassen. BÄHM! 

Die Konfetti-Popper funktionieren richtig klasse

Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt für ein vorzeitiges Kinderfeuerwerk – falls ihr so etwas machen wollt. Denn nicht alle Kinder im Vorschul- und Grundschulalter halten bis 0:00 Uhr durch. Außerdem ist in vielen Wohngegenden um 0:00 Uhr draußen die Hölle los. Da ist das Feuerwerk für die Kinder kein Spaß mehr. 

23:00 Uhr – letzte Vorbereitungen bis zum neuen Jahr

Die letzte Countdown Box ist der ideale Zeitpunkt, um eure kleinen Partygäste (zumindest die, die bis jetzt durchgehalten haben) mit dem 0:00 Uhr Equipment auszurüsten. Wir werden Luftschlangen in die Box füllen (ihr könnt den Inhalt natürlich nach Lust und Laune anpassen). Außerdem kommen unsere selbstgebastelten Konfetti-Popper wieder zum Einsatz. Damit wir an alles denken und jeder bei all der Aufregung weiß, was er zu tun hat, legen wir Zettel mit ein paar Instruktionen bis 0:00 Uhr rein… darauf steht dann sowas wie:

Zettel 1: Wer möchte, kann mit seinen Eltern nach draußen gehen und dort das Neue Jahr begrüßen. Aber macht euch darauf gefasst, dass es dort sehr laut und trubelig zugehen wird. Zieht euch bitte eure Jacken und Schuhe an. Vergesst Mützen und Schals nicht, denn draußen ist es kalt! (vermuten wir jetzt mal… wissen wir nicht. Text kann aber nach Bedarf angepasst werden).

Zettel 2: Diejenigen, die es etwas ruhiger mögen, dürfen mit uns nach oben kommen und das Feuerwerk vom Dachfenster anschauen. Dort können wir mit den Luftschlangen und den Konfettibomben auch unser eigenes Feuerwerk veranstalten.

Zettel 3: Jetzt nimmt jeder noch sein Glas oder seinen Becher mit, damit wir anstoßen können. Los geht’s!

Und dann geht’s los und die Warterei hat ein Ende. Es ist 0:00 Uhr, alle feiern ausgelassen. PROST! Wir wünschen euch viel Spaß beim Feiern und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Nach der Party: Katerbox für den nächsten Tag

Als Abschiedsgeschenk könntet ihr euren Gästen eine kleine Katerbox mit auf den Heimweg geben. In die Box könntet ihr nützliche Dinge legen wie: Aspirin, Augencreme, eine Dose Fisch oder Kaviar und einen Prosecco oder eine Flasche Bier gegen den Kater am nächsten Morgen.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] nachdem die Planung für unsere Silvesterparty steht, plant Linda schon wieder den nächsten Partyevent, denn zwischen Weihnachten und Silvester […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.