Du bist auf der Suche nach Ideen, wie du die kleinen Indianer bei Laune halten kannst? Dann haben wir hier ein paar tolle Beispiele, die bei unseren Partys schon erfolgreich im Einsatz waren.

Idee 1: Kinderschminken – Indianerlook

Alle Kinder, die wir kennen, lieben es, sich zu verkleiden. Und zum perfekten Indianeroutfit gehört natürlich auch eine entsprechende Kriegsbemalung. Unser Schminkbeispiel ist minimalistisch aber trotzdem richtig cool. Und das Beste: Es geht schnell und jeder kann es leicht nachmachen.

Deine Einkaufsliste für unseren ruckzuck Indianerlook: Federn, Wimpernkleber und einen Stift mit mehreren Farben (wir haben den Regenbogenstift* von Eulenspiegel genommen).

Die Federn musst du zunächst am Kiel halbieren und dann mit Hilfe von Wimpernkleber oberhalb der Augenbrauen befestigen. Das gibt dem Look das gewisse Etwas.

Wichtiger Hinweis: Da der Wimpernkleber sehr gut haftet, empfehlen wir dir, darauf zu achten, die Federn nicht auf die Augenbrauen zu kleben. Ansonsten ziept es beim Entfernen. Autsch…

Idee 2: Wurfspiel mit Pfeilen und Luftballons

Wenn deine Indianerparty draußen stattfindet, können die Kids mit Pfeilen auf Luftballons schießen. Vielleicht sind in den Ballons sogar kleine Überraschungen drin wie Wasser, Reis (Achtung: potentieller Sauerreialarm), Federn, Holzperlen oder kleine Indianerspielfiguren oder Pferdchen. Die Kinder finden es mega spannend zu sehen, welche Überraschung auf sie wartet, wenn ein Ballon platzt.

Ob du Dartpfeile oder Pfeil und Bogen nimmst, bleibt dir überlassen. Da kommt es auch ein bisschen auf das Alter der Kinder an. In jedem Fall sollten die Kinder dieses Spiel nicht unbeaufsichtigt spielen. Außerdem empfehlen wir dir, mit den Kindern vorab ein paar Regeln zu vereinbaren wie zum Beispiel: Ihr legt eine Abwurflinie fest, die beim Schießen nicht übertreten werden darf. Es schießt bzw. wirft immer nur ein Kind. Der nächste ist erst dran, wenn das Kind vor ihm seine Schätze eingesammelt hat und wieder hinter der Abwurflinie steht.

Idee 3: Indianerpuppen basteln und danach ein Rollenspiel

Kinder basteln gerne, das stellen wir immer wieder fest. Außerdem beruhigen Bastelaktionen die Gemüter und sind bei Kinderpartys ein toller Ausgleich für Bewegungsspiele.

Vielleicht hast du ja Lust, gemeinsam mit den Kids, Indianerpuppen zu basteln. Es könnte sogar sein, dass du alle Materialien, die du für die Puppen brauchst, schon zu Hause hast. Und falls nicht, ist die Einkaufsliste sehr überschaubar.

Du brauchst: Bambuslöffel (alternativ: Holzkochlöffel), schwarze Wolle, Stoffreste in Naturtönen. Schöne Stoffbänder, Federn, Wackelaugen (oder die Augen werden alternativ aufgemalt), Toilettenrollen und Kleber.

Wie die niedlichen Indianerpuppen gebastelt werden, siehst du im nachfolgenden Video.

Wenn ihr mit dem Basteln fertig seid, kann es mit dem Rollenspiel losgehen. Entweder du lässt der Fantasie der Kinder freien Lauf oder du gibst den Kindern den Anfang einer kleinen Geschichte vor, die sie dann zu Ende spielen können. Anregungen kannst du beispielsweise in Yakari Pixi Büchern* finden.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Provision-Links. Wenn du darauf klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis dadurch nicht.

Wir hoffen, unsere Beschäftigungsideen gefallen dir. Wenn du auch eine Idee für kleine Indianer hast, schreib uns in die Kommentare oder schick uns ein Bild an ideen@juhubelbox.de.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Tipps und Ideen für ein indianisches Beschäftigungsprogramm kannst du auch gerne mal in unseren Blogartikel zu diesem Thema […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.