„Kleine Igel schlafen gern, den ganzen Winter lang. Wenn sie Regen hören, kann sie das nicht stören. Denken, was soll das schon sein und schlafen wieder ein.“

You-Tube Video für die, die das Lied nicht kennen

Das ist eins meiner absoluten Lieblingslieder aus der Krippenzeit meiner Tochter. Überhaupt sind Igel putzige Tierchen. Und das Thema Winterschlaf ist echt faszinierend. Den ganzen Winter schlafen… das ist doch eine krasse Vorstellung. So etwas beschäftigt meine 3-jährige Tochter. Also haben wir mit Lindas Hilfe zum Nachspielen ein Häuschen für unsere Winterschlaf-Igel gebastelt. Und die Winterschlaf-Igel natürlich auch.

Das brauchst du für deine Winterschlaf-Igel plus Häuschen

  • Weiße und schwarze Permanent Marker (wir empfehlen Posca-Stifte*)
  • Walnussschalen
  • Kastanien
  • etwas Pappe (z.B. eine Toilettenrolle)
  • Füllwatte (z.B. in beige*)
  • Tetrapack
  • Stoffreste und hübsche -bänder
  • dünne Paketschnur
  • 2 Stöckchen
  • weiße Acrylfarbe zum Pinseln oder als Spray (z.B. von Edding*)
  • ggf. kleine Dekopilze*
  • Kleber (am schnellsten geht es mit einer Heißklebepistole)

So geht’s – Schritt für schritt zum igelglück

Wir haben zwei Winterschlaf-Igel Ideen für euch. Eine mit Häuschen zum Hinstellen und Spielen. Rollenspiele stehen bei unseren Mädels immer noch ganz hoch im Kurs. Und eine Dekovariante für die Mamis zum Aufhängen. Beide sehr niedlich. Als Erstes kümmern wir uns um die Häuschen-Igel für das Rollenspiel der Kinder. Später sind dann die Mamis dran.

Schritt 1: winterschlaf-Igel basteln

Für unser Häuschen basteln wir zwei Winterschlaf-Igel aus Kastanien und Walnussschalen.

Winterschlaf-Igel aus Kastanien

Die Igelstacheln könnt ihr mit einem weißen Permanent Marker aufmalen (wir können euch dafür Posca-Stifte* empfehlen). Zusätzlich haben wir einem Igel eine Stachelkrone aus einem Stückchen Klorollen-Pappe gebastelt und festgeklebt. Für die Igel-Gesichter haben wir einen schwarzen Permanent Marker genommen.

Zum Schluss baut ihr eure Igel zusammen: (1) Nest aus Füllwolle (z.B. in beige) in der leeren Nusshälfte festkleben (2) Igel drauflegen und ebenfalls festkleben (3) Fertig 🙂

Schritt 2: Häuschen bauen

Dann kommt das Winterschlaf-Häuschen an die Reihe. Dafür lackiert ihr einen Tetrapack-Karton mit weißer Acrylfarbe (entweder anpinseln oder mit einem Spray). Wir haben den Karton unten um 8 cm gekürzt, damit die Igel sich im Häuschen nicht verlaufen.

Ein Häuschen für die Winterschlaf-Igel aus einem Tetrapack

Jetzt machen wir es den Igelchen noch gemütlich in ihrem Häuschen. Wir schneiden Fenster rein (am besten mit einem scharfen Cutter-Messer). Dann basteln wir aus Stoffresten und -bändern hübsche Gardinen. Und einen Teppich für drinnen. Niedlich sehen auch kleine Bastelpilze vor dem Fenster aus.

Schritt 3: Alles zusammenbauen

Zum Schluss kommt der Clou: Der Winterschlaf-Mechanismus. Denn damit wir die kleinen Igel in den Winterschlaf schicken können, brauchen wir zwei Schnüre. Das eine Ende der Schnüre befestigen wir mit Heißkleber am Igel bzw. an der Walnussschale. Dann bohren wir in die obere Seite des Tetrapacks zwei Löcher. Dort fädeln wir die beiden Schnüre durch und rollen sie auf zwei Stöckchen auf.

Mit einer Schnur schicken wir unsere Winterschlaf-Igel in den Winterschlaf

Und dann kann es losgehen mit dem Winterschlaf.

Schaut mal wie schön unsere Winterschlaf-Igel im Häuschen schlafen

Wir legen die Igel vor das Häuschen und rollen dann ganz vorsichtig die Schnur auf unsere Stöckchen auf. Und siehe da… die Igel laufen Richtung Häuschen. Dort machen sie es sich gemütlich und schlafen tief und fest bis der Frühling kommt.

Zusatz-Spielidee: Das Igel-Aufrollen könnt ihr ohne Häuschen auch um die Wette Spielen. Ihr braucht zwei gleichlange Schnüre. Die Igel legt ihr an einen gemeinsamen Startpunkt. Dann wir die Schnur aufgerollt und die Igel kommen näher. Wer seinen Igel als Erstes bei sich hat (oder über die Ziellinie zieht, hat gewonnen).

Variante: Winterschlaf-igel Deko zum aufhängen

Für die Großen haben wir als Bonus noch eine ganz niedliche Deko-Idee. Dafür braucht ihr: Kastanien und/oder ein paar Eicheln, Stifte (siehe oben), Spitzenbänder, Paketschnur, Füllwolle und Heißkleber.

Noch mehr Winterschlaf-Igel

Im ersten Schritt malt ihr den kleinen Winterschlaf-Igeln Gesichter und Stacheln (so wie oben). Wenn ihr mögt, könnt ihr ein paar Igelchen noch niedliche Spitzenhäubchen ankleben.

Walnussschalen werden zu einer Schlafschaukel für unsere Igel

Danach befestigt ihr die beiden Enden der Paketschnur mit Heißkleber an den Innenseiten einer Walnussschale. Nun schaukelt die Walnussschale an eurer Schnur. Dann klebt ihr die kuschelige Füllwolle in die Schalen.

Und da hängen sie in unserem Strauch und schlafen bis der Frühling kommt

Und fertig ist die gemütliche Schaukel für die kleinen Igel. Sehen die nicht niedlich aus? Eine hübsche Deko für daheim. Aber auch ein tolles Geschenk für die Oma, Tante oder wem ihr sonst noch eine Freude machen wollt.

Unsere Empfehlungen zum Thema Wald

Du bist auf der Suche nach weiteren Waldmotto-Ideen? Dann interessieren dich diese Blogartikel ganz bestimmt:

Und schau dir auf jeden Fall auch unsere Waldtiere-Abenteuerbox an. Damit sparst du so viel Zeit und dein Kind erlebt ein Schatzsuche-Abenteuer der besonderen Art.

Die Waldtiere-Abenteuerbox: Die perfekte Mischung aus Schatzsuche & Bastelbox (ab 3 Jahre)

Die Waldtiere-Abenteuerbox ist schon ab 3 Jahre geeignet und damit unsere erste Kleinkind-Abenteuerbox. Es gibt aber auch noch eine Variante für die Größeren ab 5 Jahre.

Unsere Hauptfigur Sophia Eule ist die Leiterin des Waldkindergartens und hat alle Hände voll zu tun. Im Waldkindergarten lernen die Tierkinder alle wichtigen Dinge für das Leben im Wald. Dummerweise sind einige Erzieher krank geworden. Deshalb braucht Frau Eule dringend Hilfe. Seid ihr dabei?

Wie bei allen kreativen Abenteuerboxen ist auch bei der Waldtiere-Abenteuerbox alles dabei: Ein Büchlein mit der Geschichte, passende Aufgaben sowie alle Materialien dafür und sogar ein kleines Geschenk für jedes Kind

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.