Es gibt viele Gelegenheiten für ein DANKE. Für’s Blumengießen im Urlaub, das Füttern der Haustiere, für die Hilfe beim Umzug, bei der Gartenarbeit, bei der Steuererklärung, für die Gastfreundschaft, den leckeren Kuchen, für das tolle gemeinsame Wochenende oder einfach dafür, dass jemand da ist, wenn du ihn brauchst. Jeder freut sich über ein DANKE. Warum? Weil ein Danke zeigt, dass wir den anderen und das, was er für uns tut, wertschätzen … als nicht selbstverständlich ansehen.

Linda und ich bedanken uns gerade bei den Erziehern und Lehrern unserer Kinder. Lindas große Tochter wechselt die Klassenlehrerin und möchte sich bei ihrer Lehrerin für den super Grundschulstart bedanken. Die kleine Tochter sagt „Tschüss Kindergarten“ und bedankt sich für die schönen Jahre dort. Und meine kleine Maus wechselt von der Krippe in den Kindergarten. Dafür wird bei uns gerade fleißig gebastelt, eingekocht und eingepackt.

Wir zeigen euch unsere Lieblings-Geschenk-Ideen zum Selbermachen. Lass euch inspirieren und bedankt euch mal wieder bei jemandem. Schenken macht schöne Gefühle. Nicht nur bei dem, der etwas bekommt. Auch bei euch. Probiert es mal aus!

Auf die Verpackung kommt es an

Egal, was ihr verschenkt, verpackt es schön. Mit der richtigen Verpackung verliebt sich der Beschenkte schon beim Anblick des Geschenks. Dann ist es fast egal, was ihr schenkt. Denn es ist klar: Ihr habt euch Mühe gegeben und das ist es, was beim Schenken zählt. Dabei müssen die Verpackungen garnicht aufwändig sein. Als Mamis haben wir ein notorisches Zeitproblem. Auch bei uns muss alles immer schnell gehen. Deshalb lieben wir Ruckizucki-Verpackungen.

Wie diese Blütenschleifen. Einfach ein paar hübsche Bänder mit Schlaufen zu einer Blüte legen und dann festtackern. Pompom draufkleben. Fertig. Dazu ein paar Blätter (gerne auch echte) oder Zweige gesteckt und schon habt ihr eine hübsche Geschenkverpackung, die kaum Arbeit macht.

Ihr habt leere Flaschen zu Hause und wollt sie wegwerfen? STOP! Denn mit Flaschen könnt ihr Dinge wie Jellybeans, Sirup und Schnaps prima verschenken. Oder eine selbstgemachte Backmischung.

Es gibt sooo viele Möglichkeiten, leere Flaschen zu pimpen. Ihr könnt sie zum Beispiel mit Wollresten bekleben. Oder mit Krepppapier.

Ihr habt Luftballons zu Hause? Prima! Denn mit Luftballons könnt ihr alle möglichen Dinge in wenigen Sekunden verschönern. Einfach den Zipfel abschneiden und drüberziehen. Schon sehen die Flaschen mit eurem selbstgemachten Sirup oder Schnaps total stylisch aus.

Wenn ihr dann noch einen selbstbestempelten Geschenkanhänger dranhängt, ist das Dankeschön perfekt.

Wir schmücken außerdem auch gerne mit Pflanzen (z.B. Minze, Eukalyptus, Lavendel).

Kennt ihr das? Ihr habt diese alten Marmeladegläser mit alten Etiketten aber keine Lust oder Zeit, die hässlichen Etikettenrest abzumachen? Dann haben wir den perfekten Marmeladeglas-Hack für euch. Wieder mal sind es die Luftballons!

Einfach den Zipfel vom Luftballon anschneiden und über das Glas ziehen. Dann aus Stoffresten oder einem Spitzentuch eine hübsche Haube für den Deckel basteln – fertig!

Schaut mal… sehen die nicht putzig aus? Die Blüten aus Krepppapier sind ein niedlicher Hingucker für Geschenkverpackungen aller Art. Wenn ihr wissen wollt, wie man die Krepppapierblumen bastelt, schaut mal HIER rein. Dort gibt es eine Schritt für Schritt Anleitung.

Zum Abschluss zeigen wir euch eine besonders coole Geschenk-Idee. Kennt ihr diese Kordeln mit denen man ein Handy um den Hals hängen kann? Die sind voll im Trend und mega stylisch. Was brauchen die meisten Frauen genauso griffbereit wie ihr Handy? Richtig! Die Handcreme. Blöd, dass sie sich oft in den Untiefen der Handtasche versteckt. Wir haben der Suche nach der Handcreme ein Ende bereitet. Denn mit dieser Handcreme-Verpackung-Idee kann der Beschenke seine Handcreme zukünftig um den Hals hängen. Oder im Gästebad an einen Haken.

Ihr beklebt die Creme-Tube einfach mit ein paar hübschen Klebestreifen. Mit den oberen Klebestreifen befestigt ihr das Band zum Aufhängen. Fertig! Wer möchte, kann noch 2 Hasenohren aus Tonpapier und einen Pompom-Puschelschwanz aufkleben. So goldig!

Blumen gehen immer

Blumen – darüber freut sich fast jeder. Wir zeigen euch mal unsere liebsten Blumen-Geschenke.

Bei unserem ersten Beispiel kommen die Blumen nicht allein. Sie stecken in einer einfachen Blechdose, die wir mit ein paar Bändern beklebt haben (geht am schnellsten mit Heißkleber).

Wir finden Upcycling-Ideen mega cool. Dabei freut sich nämlich nicht nur der Beschenkte, sondern auch noch unsere Umwelt. Denn so eine coole Blechdosen-Vase wandert garantiert nicht so schnell in den Mülleimer.

Wenn ihr lieber Blumen verschenken möchtet, die nicht verwelken, dann bastelt unsere Pompom-Blumen aus Wolle und Pfeifenputzern. Die gehen auch richtig schnell und sind total niedlich. Mit ein paar Spitzern Parfüm duften die sogar gut. Und wenn sie nicht mehr gebraucht werden, kann sich das Kind einen Haarkranz draus basteln. Cool!

Wie ihr die Pompom-Blumen ganz einfach nachbasteln könnt, zeigen wir euch in folgenden Video.

Ganz am Anfang vom Video habt ihr bestimmt die hübschen Gläser mit den bunten Haferflocken bemerkt. Die sind ein nettes Dankeschön und ein Hingucker in jedem Küchenregal.

Dafür braucht ihr Haferflocken, etwas Wasser und ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe. Ihr färbt die Haferflocken ein und trocknet sie auf einem Backblech. Fertig. Dann ab in die Gläser und hübsch verpacken.

emotionen schenken

Besonders schön sind Geschenke, die persönlich sind. Ein paar liebe Worte, ein besonderes Lob oder gute Wünsche für die Zukunft berühren und bleiben lange in Erinnerung. Wir zeigen euch zwei unserer Lieblings-Ideen zum Verschenken von lieben Worten.

Ihr könnt eure lieben Worte zum Beispiel auf kleine Zettel oder gestanzte Anhänger schreiben. Ans Geschenk angehängt sehen sie hübsch aus. Wenn ihr sie zusammen mit den Süßigkeiten in Mini-Schultüten aus Eierkartons verpackt, gibt es beim Öffnen einen schönen Überraschungseffekt. Wenn jedes Kind eine Minischultüte mit persönlichen Worten bastelt, könnt ihr daraus eine Danke-Girlande machen.

Total im Trend sind aktuell auch solche Wenn-Dann-Bücher

Für das Wenn-Dann-Buch gestaltet jedes Kind eine DINA4-Seite aus Tonkarton. Jede Seite enthält einen Wenn-Satz und ein dazu passendes Geschenk. Ihr könnt eurer Phantasie freien Lauf lassen und eure eigenen Sätze erfinden. Oder ihr schaut einfach im Netz. Es gibt viele Seiten mit lustigen Ideen für diese Wenn-Dann-Seite (hier ein Beispiel).

Wir hoffen, dass euch unsere Ideen zum Danke sagen gefallen haben. Wenn ihr auch eine schöne Danke-Idee im Kopf habt, dann schreibt uns an idee@juhubelbox.de. Wir freuen uns!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.