Mal ehrlich… welches Kind spricht noch Wochen nach der Party vom wahnsinnig tollen Geburtstagskuchen? Bei den meisten Kindern sind es die Erlebnisse, die ihnen in Erinnerung bleiben. Was können wir Eltern daraus lernen? Wir lassen beim Essen die Kirche im Dorf und konzentrieren uns dafür auf das Wesentliche: die Spiele, die Stimmung und die Kinder!

Klar, soll es etwas Leckeres geben… und Süßes kommt natürlich immer gut an. Aber es muss kein 3-stöckiges Fondant-Kunstwerk sein. Wir bewundern solche Motivtorten sehr (weil wir so etwas niemals hinbekommen würden). Aber wir haben festgestellt, dass Kinder auch mit einfacheren Naschereien glücklich sind.

Eine Einhorparty – ein Traum in rosa, weiß und pink

Tipp 1: Selber backen ist toll – selber pimpen ist clever

Warum haben viele Mamis das Gefühl, dass zu jeder Kinderparty ein selbstgebackener Kuchen gehört? Wir machen uns da oft ganz unnötig Stress. Denn ob der Kuchen selbstgebacken ist oder nicht, ist den Kindern nicht so wichtig. Wie er aussieht, dagegen schon. Also lieber einen einfachen Rührkuchen backen oder einfach fertig kaufen und dann passend zum Motto ordentlich pimpen.

Gepimpter Einhorn-Rührkuchen: Zitronenglasur, bunte Streusel und Kerzen

Für unser Einhornmotto haben wir einen einfachen Rührkuchen mit Zitronenglasur und bunten Streuseln. Kerzen in Pastellfarben und eine weiße Tulpe in der Mitte sehen dazu richtig hübsch aus. Wer mag, streut noch etwas Konfetti in Mädchenfarben um den Kuchen herum. Und fertig ist der Einhornkuchen!

Tipp 2: Kuchen ist lecker – Donuts sind mega

Für was entscheiden sich deine Kinder, wenn sie wählen können? Kuchen oder Cupcakes? Cupcakes oder Cakepops? Cakepops oder Donuts? Unsere Kinder stehen total auf Donuts: Fluffig weich und herrlich süß.

Donuts im Einhornlook: Rosa Zuckerglasur und bunte Streusel

Mit hellrosa Zuckerglasur und bunten Streuseln zauberst du oder die Bäckerei deines Vertrauens diese wunderbaren Einhorndonuts. Eure Mädels werden ausflippen.

Tipp 3: Wer feiern kann, kann auch vorbereiten

Wir versuchen, unsere Kinder an den Partyvorbereitungen zu beteiligen. Und damit ist nicht gemeint, dass sie lediglich bestimmen, was gemacht wird, und wir Eltern dann machen. Ich meine echte Teamarbeit. Mithelfen, wo sie es, ihrem Alter entsprechend, schon können. Klar, ist das sinnvoll, weil sie dann merken, wieviel Aufwand alles ist. Aber vor allem stärkt es ihr Selbstwertgefühl und macht sie stolz auf das, was sie geschafft haben.

Kinderleichte Einhorn-Marshmallow-Lollis
Einhorn-Lollis – süß, lecker und unglaublich hübsch

Unsere Einhorn-Lollis sind dafür perfekt. Die sind mega einfach in der Herstellung. Sogar 5-Jährige können da schon mithelfen.

Du brauchst: Marshmallows, Vanillepudding, bunte Streusel und Holzspieße

Zuerst spießen die Kinder einen Marshmallow auf einen Holzspieß. Dann tauchen sie die Oberseite des Marshmallows in den Vanillepudding und anschließend in die bunten Streusel. Fertig. Die fertigen Spieße kannst du in eine halbe Styroporkugel piksen. Oder wie auf unserem Bild in einen Eierkarton (den man natürlich auch hübsch gestalten kann, wenn er als Deko auf den Tisch kommen soll).

Tipp 4: Farbe, Farbe, Farbe

Zu einer Einhornparty liegst du mit Mädchenfarben, Pastelltönen und Regenbogenfarben goldrichtig. Bunte Naschereien wie Smarties oder Maoam Kracher oder Pinballs passen da perfekt.

Wer möchte bei diesen Farben nicht einfach zugreifen?

Du kannst sie mädchenmäßig verspielt in einer weißen Etagere präsentieren. Oder du schichtest sie Farbe für Farbe in einem Glas… das erinnert an einen Regenbogen und sieht hübsch aus.

Gefärbtes Wasser und Regenbogen-Smarties

Eigentlich ist Wasser für Kinder nicht besonders spannend. Das ändert sich, wenn du das Wasser mit Lebensmittelfarbe einfärbst. Du kannst das auch mit den Kindern gemeinsam machen. Das hat etwas Magisches und kommt bei den kleinen Gästen richtig toll an.

Wir hoffen, unsere Tipps gefallen dir. Wenn du auch eine tolle Snackidee für kleine Einhörner hast, schreib uns in die Kommentare oder schick uns ein Bild an ideen@juhubelbox.de.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.